Clarie Lacroix

  • Clarie ist ein junges Mädchen und kocht für ihr Leben gerne, dabei verwendet sie öfter "exotische" Zutaten. Sie möchte später mal Gourmet werden, weswegen sie nahezu alles probiert. Wenn du dich traust kannst du ja gerne mal eine ihrer Kreationen probieren, wenn du sie besuchst.
    Clarie.png

    Clarie ist ein sehr aufgewecktes, manchmal fast schon überdreht wirkendes Mädchen, dessen größte Leidenschaft das Essen in allen Formen und Variationen ist. Durch ihren Vater, den angesehenen Koch Jacques Lacroix, kam sie schon von klein auf mit der Kunst des Kochens und allen erdenklichen Nahrungsmitteln in Kontakt und möchte unbedingt Gourmet werden, wenn sie groß ist.
    In der ganzen Stadt gibt es keine Person, die auch nur annähernd so verfressen ist wie sie. Wenn sie niemand daran hindert, probiert sie alles, was ihr in die Hände kommt. Ob sie nun der Katze in den Schwanz beißt, das gewisse Aroma eines Klumpen Erde untersucht oder versucht, rote Haare auf Karottengeschmack zu überprüfen, bei dem Mädchen geht es fast immer nur ums Essen. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sie sehr gerne kocht – oder es jedenfalls versucht. Wann immer sie die Chance hat, in der Küche aktiv zu werden, entstehen sehr gewagte Kreationen aus Zutaten, die kein normaler Mensch jemals zusammen in einen Topf werfen würde: Tomatensalat mit Senfsoße und Schokoraspeln, Kartoffeln mit Honig oder versalzene Pfannkuchen mit Petersilie und Pflaumenmus sind nur einige Beispiele aus Claries großem Repertoire. Gerne garniert sie ihre Gerichte zusätzlich mit allem, was sie in ihrer Umgebung auftreiben kann, auch wenn es sich dabei um einen alten Fetzen Teppich oder Staubflusen handelt, die sich über Jahre hinweg unter dem Sofa angesammelt haben.
    In den Augen des Mädchens kann man einfach alles verspeisen und selbstverständlich möchte sie, dass jemand von ihren Werken probiert. Kaum jemand kann sich dem Charme der jungen Blondine entziehen, die andernfalls sehr penetrant und aufdringlich werden kann. Ihr Vater hat alle Hände voll zu tun, wenn er sie vor Lebensmittelvergiftungen und seine Gerichte vor unerwünschten Zutaten schützen möchte.

    Standort
    Taverne, in der Küche
    Geburtstag
    03.September
    Beruf
    Schüler

    • Hallo, "Name!" Bist du gekommen, um meinen Bratapfel-Putenbrustfilet-Auflauf zu probieren?
    • Ich habe Birnen mit Senfsoße gekocht. Es schmeckt fabelhaft, doch erst die Teppichflusen verleihen den letzten Schliff.
    • Papi wird immer so böse, wenn ich seine guten Zutaten verwende ...
    • Mein Papi wird sich bestimmt über das Überraschungsei in seiner Suppe freuen!
    • Mein Papi ist Koch. Wenn ich später ein berühmter Gourmet bin, können wir zusammen arbeiten!

    23.064 mal gelesen