Gerlinde Rembes

  • Eine hilfsbereite, alte Frau, die noch nie ein Rezept vergessen hat, vielleicht kannst du bei ihr noch etwas lernen.

    Gerlinde ist in ihrer Wohngemeinschaft mit Irmgard Hildetraud und Helmut die Köchin und schmeißt den Haushalt. Sie ist eine äußerst geduldige, aber auch etwas schusselige Person. Mit zunehmendem Alter vergisst sie immer öfter, wo sie ihre Brille abgelegt hat oder was mit der alten Backform ihrer Urgroßmutter geschehen ist, doch davon lässt sie sich nicht unterkriegen. Hat sie etwas verloren, sucht sie so lange, bis sie es gefunden hat, hat sie etwas vergessen, beschafft sie sich die fehlenden Informationen so gut und schnell wie möglich. Einzig Koch- und Backrezepte sind ihr noch nie entfallen. Hat sie einmal ein neues Rezept kennengelernt, behält sie es für immer im Kopf. Selbst der Koch Jacques kann noch einiges von ihr lernen. Ihre beste Freundin Irmi kennt sie seit der gemeinsamen Kindergartenzeit und Gerlinde ist die Einzige, die sie wirklich kennt. Ist das Großmütterchen gerade nicht am Kochen oder Backen, sitzt sie meistens mit etwas Wolle, Garn und Häkelnadeln in einer gemütlichen Ecke und häkelt oder strickt warme Schals und Pullis für alle Bewohner der Stadt.


    Standort
    Rentner-WG, Küche
    Geburtstag
    18. März
    Beruf
    Rentnerin

    • Wo habe ich denn nur wieder meine Brille hingelegt …
    • Wo treibt sich Irmi schon wieder rum? Sie wollte mir doch sagen, was ich heute kochen soll!
    • Soll ich dir auch einen Pullover für den Winter stricken?

    29.281 mal gelesen