Felix Mayer

  • Felix ist ein Rowdy, dem es an Manieren fehlt, doch eigentlich geht es ihm nur darum Aufmerksamkeit und Liebe zu erhaschen ...

    Felix ist ein kleiner Rowdy, der schon sein ganzes Leben lang mit seiner Familie in diesem Städtchen lebt. Seine kleine Schwester Sophie kann er nicht ausstehen, weil immer alle Aufmerksamkeit sämtlicher Personen – inklusive seiner Eltern – nur auf ihr liegt.
    Um nicht vollkommen unterzugehen, lässt er sich daher allerhand Streiche und Gemeinheiten einfallen, wobei er keinen Unterschied zwischen Erwachsenen und Kindern macht.
    Er ist ein sehr ungeduldiger Junge, der sich schnell angegriffen fühlt und dazu neigt, rasch aggressiv zu werden. Wenn er einmal wütend ist, sieht er buchstäblich rot und scheut sich nicht, mit Schlägen und Tritten gegen andere Menschen und Gegenstände vorzugehen.
    Sachbeschädigungen liegen an der Tagesordnung. So konnten die Nachbarn erst kürzlich Sophies, von da an kopflose, Puppe aus dem Fenster fliegen sehen.
    Wirkliche Hobbys hat der Junge nicht, da er fast nie beendet, was er angefangen hat. Einzig an seiner Freude daran, andere Kinder zu verprügeln und rohe Eier in den Briefkästen anderer Bewohner Colonas zu zerdrücken, vermochte bisher nichts und niemand etwas zu ändern.
    Nicht nur Gleichaltrige haben deshalb Angst vor ihm und gehen ihm häufig aus dem Weg – auch einigen Erwachsenen ist sein Verhalten nicht geheuer.

    Standort
    Wald, läuft herum
    Geburtstag
    23. Juni
    Beruf
    Schüler

    • Diese doofen Waldgeister lassen mich nie mit den Tieren oder Blumen spielen. Ständig kommen sie daher und schimpfen mich.
    • Gestern bin ich durchs Gras gelaufen, dann kam Flora und hat fürchterlich geschimpft ... aber ich habe bereits vergessen, was sie gesagt hat.
    • Ich habe vorhin einen Käfer gefunden, damit werde ich meine Schwester sicherlich wieder sehr gut ärgern können.

    94.073 mal gelesen